Erfahrungsbericht von Maya

Yoga macht Spass, hält fit und gelenkig und hilft vor allem vorbeugend, aber oft auch lindernd gegen viele Beschwerden.

Ich litt seit vielen Jahren an hohem Blutdruck und nahm deshalb Medikamente ein. Mit Hilfe von Yoga und Ayurveda habe ich es geschafft innerhalb eines Jahres meinen Blutdruck auf ein optimales Mass zu senken.

In der Yogastunde wurde mir gezeigt welche Übungen ich 3x täglich machen kann und Ayurveda hatte die unterstützende pflanzlich Therapie. Die Medikamente „schlich ich langsam aus“. Ich kontrollierte den Blutdruck mehrmals täglich und hielt die Daten fest. Nach ca. einem Jahr bestätigte mir der Kardiologe, dass mein Herz gesund und mein Blutdruck gut sei. Ich bin sehr glücklich, dass ich auf die Medikamente mit den gefährlichen Nebenwirkungen verzichten kann.


Die Kobra (siehe Bild) ist eine der besten Yoga-Übungen bei hohem Blutdruck und kann bei regelmässigem Praktizieren (täglich 2-3 mal)  helfen, den hohen Blutdruck zu regulieren. 

 

In vielen Fällen können Yoga-Übungen helfen, körperliche Beschwerden zu lindern. Aber genau so sind nicht alle Yogaübungen für alle Menschen in allen Situationen geeignet. In der Yogatradition von Paramapadma Dhiranandaji praktizieren wir Yogaübungen bewusst - dazu gehört das Beachten der Einschränkungen.